Wikipedia | Gastro News | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Italienisch
GASTRO NEWS

PROSPEKT zum downloaden - InfofolderWM.pdf

ANMELDEFORMULAR zum downloaden - Anmeldung Weinmanagement 2017-2018.pdf

Das Weinmanagementkolleg vermittelt umfassendes Wissen für Weinbaubetriebsleiter und Sommeliers. Zukunftsorientierte Betriebsführer und verantwortungsvolle Manager sollen das Produkt Wein mit zeitgemäßer Technologie und innovativer Kreativität vermarkten können.

Ein persönliches Netzwerk durch Bildung
sichert den beruflichen Erfolg.Foto Gruppe mit Wein


Bei Seminaren, Exkursionen, Veranstaltungen - persönliche Kontakte zu:
Vertretern der Weinwirtschaft
Internationale Weinakteure
Topwinzern in Österreich
Gastro- und Sommelier--Szene
Marketinggemeinschaften

Für den eigenen Betrieb als Betriebsführer oder Partner stellt das Weinmanagemnt eine kompakte, vertiefende Ausbildung dar.

Die Lehrgangsinhalte kombinieren:
Fachwissen aus Weinbau & Weintechnologie
Marketingkonzepte für den eigenen Betrieb
Persönlichkeit, Auftreten, Verkaufskompetenz
Weinsensorik & Weinpräsentation
Fachorientierte Fremdsprachen
Internationales Weinwissen & Weingeographie


Für die Berufschancen als Unselbständiger rüstet die Weinmangement-Ausbildung bestens.

Im Wirtschafts- und Kultursektor "Wein" werden mehr Fachleute gesucht als verfügbar sind. WeinmanagerInnen sind erfolgreich bei großen Weinproduzenten, im Weinhandel oder der Weinvermarktung tätig; andere bewähren sich in der Nicht-Weinbranche dank ihrer Management- und Marketingkompetenz bestens.

 

Zielgruppe

Angehende WinzerInnen, Angehende Sommeliers, Gastronome, Weinquereinsteiger

 

Was umfasst der einjährige Weinmanagement-Lehrgang?

Vier Fachexkursionen in traditionelle und moderne Weinbaugeibete Italiens, Ungarns, Österreichs, Frankreichs und Spaniens. Rund 30 Exkursionstage unterwegs in Europas Weinwirtschaft, ergänzt durch viele Betriebsbesichtigungen und den Besuch internationaler Weinmessen.

Projektarbeiten in verschiedenen Fachgebieten, welche die Stelbständigkeit, den Kontakt zu Branchenleadern und die Organisationsfähigkeit fördern.

  •  Beispiele:
  • Marketingkonzepte & Werbemittel - werden meist im eigenen Betrieb weiter verwendet.
  • Weintaufe - als Gruppe veranstalten, mit großen Medienecho.
  • Weininitative - Planen, Organisaieren, Bewerben und Durchführen einer Präsentations- Veranstaltung in Kooperation mit einer Markengemeinschaft.
  • Weinkarte - ein eigenes Kosttagebuch mit 300 Weinen führen.
  • Wein - Produktion eines eigenen Weines von der Traube bis zum Kunden.

Gruppengemeinschaft unter den LehrgangsteilnehmerInnen. Die bunte Mischung aus Winzernachwuchs, Sommeliers und Quereinsteigern lässt Kreativität zu und Freundschaften entstehen, die im späteren Leben gepflegt und genutzt werden.

Unterrichtsgegenstände in Theorie und Praxis:  siehe Stundentafel

Die Gastronomieausbildung ist an der Tourismusschule Krems mit professionellen Einrichtungen ausgelagert. Marketing wird in Form von Tagesseminaren mit rund 15 branchenorientierten Referenten abgehalten, um Vielfalt und Praxisnähe zu garantieren.

Im März des darauffolgenden Jahres, nach Absolvierung einer Praxis  im In- oder Ausland, findet die kommissionelle Abschlussprüfung statt -

Staatlich geprüfter Weinmanager 

Staatlich geprüfte Weinmangerin