headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Italienisch
Internationaler Rebschnitt-Kurs 16.-20. Dez
Europea Österreich
Weinbauschule Krems auf Instagram

PRESSEMITTEILUNG                                                                      Weinbauschule Krems

Spatenstich für Landtechnikzentrum mit Werkstätten an Weinbauschule Krems

LR Teschl-Hofmeister: Land NÖ investiert rund 2,9 Mio. Euro in moderne Ausbildung der jungen Winzergeneration

Krems (30.6.2019) Das traditionelle Handwerk der Winzerinnen und Winzer ist immer mehr mit moderner Technik verknüpft. Um den ständig steigenden Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, erfolgte in dieser Woche an der Weinbauschule Krems im Beisein von Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister der Spatenstich für das neue Landtechnikzentrum samt Werkstätten. „Um große Weine zu keltern sind fachliche Kompetenzen und handwerkliche Fertigkeiten notwendig, die immer mehr durch die moderne Technik unterstützt werden. Das Land Niederösterreich investiert daher rund 2,9 Mio. Euro in den Bau des neuen Landtechnikzentrums, um die hohe Ausbildungsqualität an der Weinbauschule weiter zu festigen“, betont Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. „Das Bauvorhaben umfasst auch die Errichtung neuer Lehrwerkstätten samt Seminarräumen für die Ausbildung der jungen Winzergeneration, die hier vorbereitet werden, um die Herausforderung an den Weinbaubetrieben auch in der Zukunft positiv zu gestalten“, so Teschl-Hofmeister.

Zudem sind Büros, eine große Mechanikerwerkstätte, eine Tischlerei, Lager – und Kühlräume sowie Garagen im barrierefreien Landtechnikzentrum untergebracht. Die Planung führte das Kremser Architekturbüro Team-Plan unter der Leitung von Architekt Wolfgang Wandraschek durch. Voraussichtlich wird das Gebäude Ende des Jahres fertiggestellt und bezugsfertig sein. Erst dann wird die alte Landtechnikhalle abgerissen.

„Der heimische Wein gilt international als Aushängeschild landwirtschaftlicher Produkte und ist zur Visitenkarte Österreichs geworden. Die Weinbauschule Krems nimmt dabei eine Schlüsselstelle ein, denn hier wird der Grundstein für die kommenden Winzergenerationen gelegt“, betont Direktor Dieter Faltl.

 „Bei Ausbildung spielt die Technik eine große Rolle, um hochwertigen Wein zu erzeugen. Daher ist der Neubau des Landtechnikzentrums wichtig, um am Puls der Zeit zu bleiben“, so Faltl. Die zeitgemäße Kellereitechnik unterstützt die Verarbeitung des süßen Traubenmosts zum Wein. Aber bereits im Weingarten ist die Technik unumgänglich, um jedem Weinstock jene Aufmerksamkeit schenken zu können, die er verdient.

 Foto (v.l.n.r.) Architekt Wolfgang Wandraschek, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Direktor Dieter Faltl beim Spatenstich zum neuen Landtechnikzentrum an der Weinbauschule Krems

Foto Copyright: Jürgen Mück

_____________________

Mag. Jürgen Mück Pressearbeit Landwirtschaftliche Fachschulen NÖ

Telefon: 0664/88707643 E-Mail: juergen.mueck@lako.at Abteilung Schulen Amt der NÖ Landesregierung

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1

E-Mail: postk4@noel.gv.at www.noel.gv.at und www.lako.at

www.noe.gv.at/datenschutz